1.9 Technikethik für Ingenieur*innen

Beschrei­bung:
Unter­richts­ma­te­r­i­al zur Beruf­sethik in techn. Bil­dungs­gän­gen, die zum (Fach-)Abitur führen

Vorstel­lung von erprobtem Unter­richts­ma­te­r­i­al für tech­nis­che Bil­dungs­gänge, die auf die (Fach-)Hochschulreife und ein anschließen­des Inge­nieurstudi­um zie­len, z.B.:
— Tech­nik als “Hand­lungszusam­men­hang” mit Kon­se­quen­zen für Her­stel­lung und Ver­wen­dung von Technik
— Werte im tech­nis­chen Handeln
— Fall­beispiele für moralis­che Kon­flik­te im Ingenieurberuf
— Insti­tu­tionelle “Rück­en­stützen” zur Erle­ichterung der Verantwortungswahrnehmung
(zum Ein­le­sen: Artikel “Tech­nik und Ethik — Tech­nikethik im BRU” in BRU-Mag­a­zin Nr. 60 (2014), S. 26ff)

Schw­er­punkt:
Mein Work­shopange­bot eröffnet schw­er­punk­t­mäßige Per­spek­tiv­en unter der Kat­e­gorie Beru­flichkeit — Ausbildungssituation

Referent*in:
Dr. Har­ald Beck­er, RPI Baden, Karlsruhe

Zur Anmel­dung